Hauskauf Beratung durch Immobiliengutachter
Ratgeber Hauskauf Kaufnebenkosten beim Hauskauf Bausachverständiger Kosten beim Hauskauf
Grunderwerbsteuer beim Hauskauf Kosten für den Makler bei einem Immobilienkauf Maklergebühren bei Hauskauf

Was kostet ein Gutachter?


Hier erhalten Sie einen Überblick über Kosten, wenn Sie einen Gutachter beim Hauskauf einschalten:

Wir bieten unseren Kunden eine nützliche Dienstleistung zu fairen Preisen. Unsere Baugutachter erhalten neben einem festen Grundhonorar für die Anfahrt, die Besichtigung und Bewertung der Immobilie
ein Erfolgshonorar auf die erzielte Ersparnis  nach Abschluss des Notarvertrages  (nur, wenn es wirklich zum Kauf kommt). Das Grundhonorar wird später mit dem Erfolgshonorar verrechnet.
 
 
Erfolgshonorar auf die Ersparnis Grundhonorar in EUR
(wird mit Provision verrechnet)
Angebotspreis der Immobilie Kiel 400,-, Hamburg 400,-, Bremen 400,-,
Oldenburg 400,-, Berlin 380,-, Hannover 400,-
bis EUR 200.000,- 30% der Ersparnis Münster 400,-, Bielefeld 400,- Kassel 400,-
bis EUR 750.000,- 25% der Ersparnis Dortmund 400,-, Duisburg 400,- Düsseldorf 400,-
Köln 400,-, Bonn 400,-, Koblenz 400,-
ab EUR 750.001,- 20% der Ersparnis Frankfurt 480,-, Wiesbaden 450,-, Mainz 400,-
Mannheim 400,-, Darmstadt 450,-
  München 480,-, Stuttgart 400,-, Karlsruhe 400,-
Nürnberg 400,-, Schwerin 400,-,
alle Preise zzgl. 19% MwSt. Magdeburg 330,-, Leipzig 330,-, Dresden 330,-
Preise gelten für ETWs, EFH, bei denen noch keine Preisverhandlungen geführt wurden. Andere können abweichen.

 

 



Kosten für einen Bau-Gutachter

Zu den Kaufnebenkosten gehören unter anderem auch die Kosten für einen Bausachverständigen. Diese Gebühr für den Gutachter beträgt bei dem deutschlandweiten Gutachter-Netzwerk der Hausinspektor 300 bis 350 Euro zzgl. MwSt. In diesen Baugutachter-Kosten ist ein Komplettpaket an Leistungen enthalten, welches Immobilienkäufern bei Ihrer Kaufentscheidung helfen soll. Das Angebot beinhaltet die Begutachtung, die Wertermittlung, die Unterstützung bei den Preisverhandlungen und die Betreuung bis zum Notartermin. Wenn noch eine weitere Ersparnis vom Kaufpreis des Objekts erzielt werden kann, bekommt der Gutachter auf diese Ersparnis ein Erfolgshonorar in Höhe von 20 bis 30 Prozent zgl. MwSt. In solch einem Fall verrechnet sich das Grundhonorar mit dem Erfolgshonorar. Die Hausgutachter Kosten von der Hausinspektor sind mit der Beauftragung eines Bausachverständigen ein gut angelegtes Angebot für jeden Hauskäufer, der sich vor dem Kauf einer Immobilie optimal absichern will. Das Honorar für einen Hausgutachter legen zukünftige Immobilienesitzer also gut an, wenn bedacht wird, dass bei einem Fehlkauf horrende Kosten durch nachträgliche Sanierungskosten auf den Käufer zukommen können.

Sie lesen: Was kostet ein Gutachter?