Hauskauf Beratung durch Immobiliengutachter

Gutachter unterstützt beim Hauskauf

Dipl.-Ing. Rolf W. Liborius ist als unabhängiger Bausachverständiger für das deutschlandweite Gutachter-Netzwerk „Der Hausinspektor“ in Schleswig-Holstein tätig und unterstützt Hauskäufer bei der größten Investition ihres Lebens.
 
Herr Liborius, was bieten Sie Ihren Kunden?
Ich biete eine visuelle Durchsicht des Gebäudes von innen und außen mit messtechnischer Begleitung, so dass die potenziellen Käufer aufgrund meiner Beratung eine Kaufentscheidung treffen können. Ist die Kaufabsicht vorhanden, gehe ich in die Preisverhandlungen und unterstütze den Kunden bis zum Notartermin.
 
Was prüfen Sie bei der Begehung?
Ich gucke mir die Bauteile, also Fenster, Türen, Heizung und Elektronik an und stelle fest, aus welchen Jahrgängen diese sind, um den Instandhaltungsgrad zu prüfen. Des Weiteren sehe ich mir die Dachkonstruktion, den Sockelbereich, Wände, Fußböden und Decken an. Wenn ich ein Schadenssymptom erkenne, habe ich ein Feuchtigkeitsmessgerät dabei, um schadensfrei genauere Untersuchungen vorzunehmen.
 
Welche Kriterien sind für die Wertermittlung wichtig?
Zunächst wird die Lage des Objekts aufgrund von Kriterien wie Infrastruktur oder Lärmemission beurteilt. Hinzu kommt der Bauzustand, denn eine vernünftige Bausubstanz muss vorhanden sein. Aspekte wie Baujahr, Grund- und Grundstücksfläche, Geschossigkeit, Dach und Keller, sowie die Ausstattung, bestehend aus Dämmung im Dach, Fenster, Türen, Heizung, Bodenbeläge und mehr, sind auch in die Wertermittlung einzubeziehen. Der Nutzwert spielt ebenfalls eine Rolle. Hierzu zählen Kriterien, wie die Besonnung, die Raumaufteilung, Aussicht und die Lage.
 
Ist es allgemein üblich den Kaufpreis höher anzusetzen?
Verallgemeinern lässt sich dies natürlich nicht. Es gibt aber Objekte, bei denen der Preis höher veranschlagt wird. Oft kann noch verhandelt und der Kaufpreis gesenkt werden.
 
Welche Probleme gibt es beim Hauskauf?
Eine nicht geklärte Finanzierung kann zum Problem werden. Hier sollten sich Kaufinteressenten vorab bei Ihrer Bank informieren, ob sie sich eine Immobilie überhaupt leisten können, und wenn ja, in welcher Höhe. Auch rate ich Interessenten vor einem Hauskauf über Kriterien wie Lage, Verkehrsanbindung, Schulen oder etwaige Arbeitsplatzwechsel nachzudenken.
 
Wie ist die Marktlage bei Immobilien in Schleswig-Holstein?
Schon seit letztem Jahr stagnieren die Verkaufspreise leicht. Für Schleswig-Holstein muss man dies differenziert betrachten. In den Städten Lübeck, Kiel und Flensburg und in größeren Städten allgemein sind die Immobilien gefragter und daher teurer. Im Binnenland wird es deutlich günstiger. Dies liegt an der fehlenden Infrastruktur und auch die Arbeitsplatzwege sind weiter. Der Küstenbereich ist seit jeher relativ günstig gewesen, wobei es preisliche Ausnahmesituationen gibt. Dies sind die Nordfriesischen Inseln und der Bereich rund um St. Peter-Ording.
 
Welche Immobilien sind besonders gefragt?
Besonders gefragt sind Einfamilienhäuser, weniger Mehrfamilienhäuser und auch die Nachfrage nach Eigentumswohnungen ist gesunken. Resthöfe sind momentan sehr gefragt, da sie oft sehr günstig, dafür aber auch stark sanierungsbedürftig sind. Bei Interesse sollten Käufer darauf achten genügend Kapital für alle erforderlichen Sanierungen zu besitzen.
 
Was raten Sie einem Immobilienkäufer?
Eine Immobilie ist eine teure Anschaffung, deren Finanzierung meist viele Jahre dauert. Interessenten sollten sich daher vor dem Kauf ausreichend absichern, indem sie einen Bausachverständigen zu Rate ziehen. Er hilft Ihnen bei der Kaufentscheidung und kann sie vor nachträglichen finanziellen Schäden bewahren, die durch unerkannte Mängel am Objekt entstehen.
 
Weitere Informationen unter 0800 9966332 und www.der-hausinspektor.de.
(3741 Zeichen inkl. Leerzeichen)

Herr Liborius und andere Gutachter stehen Ihnen für Interviews und weitere Fragen gern zur Verfügung.