Hauskauf Beratung durch Immobiliengutachter


Bausachverständiger Oldenburg


Immobiliengutachter für die Region Oldenburg und Bremen


Architekt Dipl.-Ing. (FH) Stefan Frels
Alexanderstr. 124
26121 Oldenburg
Tel. 0800-99 66 332 (kostenlose Rufnummer)



Kooperationspartner von Der Hausinspektor seit 2004


Einsatzgebiet

Oldenburg, Bremen, Wilhelmshaven, Emden, Aurich,
Vechta
, Weser-Ems
(Honorare ab € 400 zzgl. 19% MwSt.)

 

Ausbildung

Studium Fachhochschule Oldenburg

Mitglied der Architektenkammer Niedersachsen

Sachverständiger für Immobilienbewertung (TÜV)

 

Berufliche Tätigkeiten

über 20 Jahre Praxis in diversen Architektur- und Planungsbüros
davon 4 Jahre Sachbearbeiter im Bauamt
seit 2003 freiberufliche Tätigkeit als Architekt und Sachverständiger für die Bewertung von Immobilien
Planung und Betreuung von Altbausanierungen und Neubauvorhaben
Sachverständiger für die Bewertung von Immobilien (TÜV)
Zertifizierter Energieberater
Sachverständiger für die Erkennung, Bewertung und Sanierung von Schimmelpilzschäden (TÜV)

Weiterbildung

- Prüfung und Bewertung von Mängeln und Schäden an Gebäuden

- Schimmelschäden in Gebäuden

- Immobilienwertermittlung

- energetisches und schadstoffarmes Bauen



zum Gutachterprofil als PDF klicken Sie bitte hier


Bausachverständiger Oldenburg

Ein Bausachverständiger Oldenburg zu finden, stellt sich schnell als eine Herausforderung dar. Sie unterscheiden sich gemäß ihrer Qualifikation immens, da es sehr vielfältige Bezeichnungen für diese Berufsgruppe gibt. Von "Baugutachter" über "Energieberater" bis "Gerichtsstandverständiger" ist alles dabei. Dennoch muss darauf geachtet werden, dass die korrekte Bezeichnung des Bausachverständiger Oldenburg nicht viel über die zugrundeliegende Qualität aussagt. Es kommt vornehmlich auf den Erfahrungsschatz des Baugutachters an - also die Menge an vorhandenen Informationen, die mit der Zeit in diesem Metier erworben wurden. Ein öffentlich bestellter und vereidigter Bausachverständiger Oldenburg klingt zwar auf den ersten Blick sehr professionell und vertrauenerweckend, dennoch bekommen solche Sachverständige nur sehr wenige Wohnbauten zu Gesicht, wobei stattdessen Bauberater täglich mit Problemen, wie Nässe, Risse, Schall oder Schimmel konfrontiert werden und längerfristig auf einen höheren Erfahrungspool zurückgreifen können.
Qualität und Qualifikation

Um sich als Bauherr vorab von den Qualitäten des potentiellen Bausachverständigen zu überzeugen, schadet es nicht Referenzen von betreuten Bauherren oder Zertifikate über den Fortbildungsstand vom Gutachter einzuholen. Ein erfahrener Gutachter handelt im Interesse des Bauherren und überprüft die Bauleistungen der Immobilie stets nach anerkanntem und allgemeinem Stand der Technik. Technische Fachregeln und neue technische und wissenschaftliche Zusammenhänge sollten eine gute Schnittmenge aus Theorie und Praxis bilden, damit der Bauherr mit einem guten Gefühl die Bauleistungen abnehmen kann. Ein Bausachverständiger Oldenburg sollte besonders gute Erfahrungen im Umgang mit Spätschäden aufweisen, die erst nach fünf Jahren auftreten können, da diese Kosten für die Bauherren besonders schmerzhaft und vermeidbar sind.

Ein befähigter Bausachverständiger Oldenburg weist ein abgeschlossenes Studium der Bauingenieurwissenschaften oder der Architektur auf und sollte zumindest 10 Jahre als unabhängiger Sachverständiger tätig gewesen sein. Die meisten Bausachverständigen haben auch eine Fortbildung als Energieberater hinter sich und können bei Fragen bezüglich Heizung und Dämmung sehr wichtige Anhaltspunkte und bei der Mängelbeseitigung helfen.

Die Aufklärungs- und Informationspflicht des Sachverständigen gegenüber den Bauherren sollte während der gesamten Bauzeit im Mittelpunkt stehen und Sachverhalte immer transparent und in einer einfachen und verständlichen Sprache ohne große Fachrhetorik übermittelt werden. Ein guter Bausachverständiger Oldenburg bildet eine Schnittstelle zwischen der Bauausführenden und den Bauherren, wobei er nicht nur um die Einforderung von Mängelbeseitigungen kümmert, sondern sich auch primär für die Interessen der Bauherren stark macht. Bausachverständiger Oldenburg sollte zumindest in gewissen Abständen auch am Bauort anwesend sein und seine Präsenz signalisieren. Die sachverständigen Leistungen sollten sowohl mündlich als auch schriftlich festgehalten werden, um die individuelle Entwicklung des Baufortschritts zu begleiten und vorzutragen.

Baulandschaft Oldenburg

Die Stadt Oldenburg ist stetig am Wachsen und diverse neue Baugebiete werden zur Haus- und Wohnbebauung erschlossen. Die Grundstückspreise belaufen sich je nach Bauregion in und um Oldenburg von 150 bis 200 Euro pro Quadratmeter. Die Stadt Oldenburg bietet für Familien mit Kindern auch teilweise Nachlässe an, um die demographische Entwicklung dieser Region zu fördern. In den letzten Jahren wurden vier neue Baugebiete ausgewiesen. Für einige Baugebiete wurden sogar Auflagen aufgestellt, dass beim Haarausbau mindestens der KfW 60 Energiestandard erreicht werden muss. Genau hier greift der Bauchsachverständiger Oldenburg, um den Stand der Technik für diese Anforderungen zu betreuen. Hier finden Sie eine Reihe von Sachverständigen, die ihre Expertisen anbieten.

Sie suchen einen Gutachter in Ihrer Nähe? Dann schauen Sie sie in die Übersicht von "der Hausinspektor" hier finden Sie Immobiliengutachter nicht nur in Braunschweig oder Frankfurt sonder auch Deutschlandweit.

Sie lesen: Bausachverständiger Oldenburg